Zunächst benötigt man ein Basisöl. Dieses Grundöl fungiert als Art Basis für die sogenannten Wirkstofföle. Die von mir ausgesuchten Basisöle sind aufgrund ihrer einfachen Beschaffung (Supermarkt bzw Naturkosmetikladen):
Aprikosenkernöl: zieht gut ein, jedoch nicht tief, liegt eher nicht auf, leichter als Mandelöl, kombinieren mit Wirkstoffölen wie bei Mandelöl, Jojobaöl wirkt oxidativ stabilisierend, gut als Augen-Make-up (AMU) Entferner (damit man eventuelle Reste auch gut aufbrauchen kann)
Mandelöl: dringt recht tief ein, liegt jedoch auch eher auf, dh braucht länger zum einziehen, gut zu kombinieren mit Sheabutter und Wirkstoffölen wie Argan-, Wildrose- und Nachtkerzenöl (dh linolsäurenreich), gut als AMU Entferner.

dazu werde ich als Wirkstofföle verwenden:
Preiselbeersamenöl (noch nicht gekauft), Granatapfelsamenöl (gekauft), Wildrosenöl (gekauft), Arganöl (gekauft), Hanföl (im Kühlschrank).
Die genauen Gründe wofür welches Öl gut ist und was es bewirkt finden sich bei olionatura.de. Allgemein habe ich Öle ausgesucht die eher für trockene beanspruchte Haut empfohlen werden und natürlich habe ich auch nichts dagegen wenn das ein oder andere Fältchen noch etwas hinausgezögert wird. Dh. reichhaltige und antioxidativ wirkende Öle bevorzugt!! Ich habe CO2-extrahierte oele bzw kalt gepresste gekauft und bin mal gespannt wies wirkt!

Bevor ich das Gesichtsöl auftrage, massiere ich kurz ein selbst gemischtes Hyalurongel ein. Das Rezept hierfür findet sich im Beautykosmos.
Dazu habe ich mir auch in ein kleines Sprühfläschchen Aloe-Vera gefüllt und sprühe das je nach bedarf auch noch auf die haut damit das Öl so besser aufgenommen wird!

Advertisements