Source:on Pinterest

 

Nach bzw während einer Tiefphase braucht man Motivation. In meinem Fall war es eben eine Krankheit die mich schon ziemlich runtergezogen hat bzw. immer noch tut. daher beschäftige ich mich grad intensiv mit Selbstmotivation und Produktivitätshelferlein.

Eine sehr tolle Seite auf der ich seit Jahren immer wieder lande ist Lifehacker. Da habe ich jetzt auch diesen Artikel über ein Produktivitäts“geheimnis“ gefunden, das ich nun natürlich gleich mal antesten werde. Es gibt Menschen die testen jeden neuen Lippenstift-/Nagellack-/Schuh-Trend, ich halt gerne so Selbst-Überlist-Methoden.
Natürlich muss jeder sich zu den unterschiedlichsten Dingen motivieren, die einen zum Sport, die anderen zum Kochen und ein Dritter um morgens eher aufzustehen. Dafür hab ich mich jetzt mal angemeldet bei diversen Seiten die den eigenen Fortschritt verfolgen und es einem auch klar vor Augen zeigen wenn man eben nichts tut.
Zum einen Budge, einer Seite auf der man sich zu immer mehr  einer bestimmten Aufgabe „zwingen“ lassen kann, zB Liegestütz oder Zahnseide benützen und dann noch Healthmonth, wo man nich jeweils für einen Monat festlegt eine bzw mehrere vorgegebene Aufgaben zu erfüllen. zB mehr Gemüse/Salat essen oder eine Sportart betreiben oder auch ganz einfach nur mehr Wasser zu trinken. Dafür bekommt man Punkte. Fühlt sich ein bisschen an wie ein Computerspiel.. Wieso ist das heute so, dass man belohnt werden will für so Alltägliches?

Wer eher auf die intrinsische Motivation vertraut, für den sind wohl diese 99 Regeln zur Steigerung der Produktivität was. Doch wer kann sich schon 99 Regeln merken bzw diese auch noch befolgen?? Daher werde ich mir da auch nur einzelne wenige Regeln aussuchen die ich befolgen kann ohne mich zu überfordern. Aber diese ziehe ich dann auch durch.. erstmal 🙂

Heute war ich schon extrem motiviert zum Sport, was dann wohl wieder in einem riesen Muskelkater morgen endet bzw ich mir die ganze Zeit FitnessDVDs beim Amazon anschaue. Manchmal muss man eben auch seine Schwächen kennen um sich dauerhaft motivieren zu können. Bei mir bewirken neue Sportklamotten/-Schuhe/-DVDs eindeutig mehr Lust auf Sport, das sollte ich in nächster Zeit auf jedenfall noch nutzen!

Um die Produktvität zu steigern sollte man sich aber ab und an auch einfach nur erholen und sich entspannen. daher saß ich auch vor ein paar Tagen mit einem Buch im Englischen Garten auf einer Bank, las und beobachte die Menschen um mich rum beim entspannen und die Sonne genießen. Neben mir auf der Bank in der prallen Sonne saß eine Frau die doch lustigerweise in der Bullenhitze ein Buch mit dem verheißungsvollem Titel „Eiswinter“ las. So kann man sich sicher auch Abkühlen bei der sommerlichen Hitze!

Advertisements