Den Tag über war in München die Hölle los, im Fernsehen meinten sie gerade, es ist das größte Fussballereignis in München seit 1988. Wow!

Nur wo kommen all diese Menschen her? Gibt es überhaupt genügend Public Viewig Orte in München, dass die das Spiel alle sehen können? Gibt es überhaupt genug Fernseher in ganz München? Schon wahnsinn, wie Fussball so die Menschen bewegen kann. Bin ich ja jedesmal wieder fasziniert von, aber schaue mir das ganze aus der Distanz an. Mich berührt das doch eher weniger. Aber ich bin ja gerne am Beobachten und fand heute raus, dass Frauen bevorzugt Gomez-Trikots kaufen! Verständlich!!(siehe Post weiter unten!!)

Woran erkennt man als nicht Bundeliga-Verfolger und vom Fussball wenig angetaner Mensch, ob ein größeres Fussballspiel (gerne auch WM oder EM) droht und desswegen evtl. die öffentlichen Verkehrsmittel verstopft sein könnte??
Männer in den öffentlichen Verkehrsmittel in eher einheitlichen Farben bekleidet und mit Bier in der Hand und evtl. sogar schon am Fussballliedgut zu gröhlen. Das sind die Nachteile des Fussballphänomens!

ps: Ist es ok während so einesFussballspiels die Nähmschine auszupacken und sich eine Handyhülle zu nähen? Oder zu häckeln?

Advertisements